Treppchenplatz für Badens Team beim Deutschlandpokal

Mit einem 3. Platz im Deutschlandpokal bei der Altersklasse 9/10 haben Turner der KTG Heidelberg gezeigt, dass sie zu Deutschlands Spitze im Nachwuchsbereich zählen. Die vier Heidelberger Turner Colin Staufert, Gabriel Eichhorn, Philipp Schulze und Leon Beck traten für den Badischen Turner-Bund beim Jahreshöhepunkt der jungen Athleten in Heilbronn an. Mit respektablen 156,300 Punkten mussten sie sich im Wettbewerb gegen 12 weitere Mannschaften der Landesverbände nur den Konkurrenten des Hessischen (161,700 Punkte) und des Berliner Teams (157,725 Punkte) geschlagen geben. Der zehnjährige Gabriel Eichhorn belegte in der Einzelwertung als Bester Rang 8 und schaffte den Sprung in den Bundeskader, obwohl er an diesem Tag unter seinen Möglichkeiten blieb. „Das war ein solider Wettkampf mit einigen Schönheitsfehlern“, bilanzierte Trainer Jörg Friedrich. „Die Jungs haben eine gute Perspektive, aber noch fehlt ihnen die Abgeklärtheit, um sich auf dieser Bühne nicht von den Leistungen anderer beeindrucken zu lassen.“

KTG-Turner erfolgreich für Baden: Colin Staufert, Gabriel Eichhorn, Leon Beck, Philipp Schulze (v.l.) mit Trainer Jörg Friedrich. Foto: Dieter Hofer


Denn angespannt und deutlich aufgeregter als noch in den regionalen Wettkämpfen der letzten Wochen gingen die jungen Sportler in ihren ersten wichtigen Wettkampf auf Bundesebene. Die Auslosung brachte sie zusammen mit den immer stark auftretenden Berlinern in eine Riege. Mit den Ringen als erstem Gerät konnten die Heidelberger relativ sicher in den Wettkampf starten. Philipp Schulze zeigte hier die beste Übung der Badener und legte am Sprung mit der höchsten Team-Wertung nach. Obwohl er am Barren stürzte, erwies er sich in Heilbronn als stabilster Turner des Teams. Den anderen machte die Anspannung deutlich mehr zu schaffen, denn sie riefen zu oft nicht ihre gewohnten Leistungen ab. Am Barren, dem wohl schwersten Gerät in dieser Altersklasse, legte Leon Beck gut vor. Colin Staufert brillierte mit 9,00 Punkten für eine ordentliche Übung. Am Reck und am Boden zeigte das Team solide Leistungen, während es am Zittergerät Pauschenpferd Abzüge durch kleinere Fehler einstecken musste. Gabriel Eichhorn kam hier mit 8,70 Punkten am besten durch die Übung. Bei den abschließenden Kreisflanken am Turnpilz spielten die Turner ihre Trainingsroutine aus und wurden mit hohen Wertungen belohnt. Bei der Siegerehrung war die Anspannung dann vergessen: Bereits als die viertplatzierte Mannschaft aufgerufen wurde, freuten sich die Heidelberger Turner jubelnd über ihren Platz auf dem Siegertreppchen.
In der Altersklasse 11/12 wurde der Badische Turner-Bund ebenfalls von einem Team vertreten, in dem Turner der KTG Heidelberg dominierten. Shimon Aoki, Eliah Beckenbach, Patrick Briegmann (alle KTG) und Meik Layer (Mannheim) beendeten ihren Wettkampf mit Rang 7 (148,300 Punkte) im Feld von 11 Mannschaften. Das beste Ergebnis in der Einzelwertung erzielte Eliah Beckenbach. Seine 53,300 Punkte reichten am Ende für Platz 5.