Sie sind hier: Über uns > Netzwerk-Nachrichten > 

„Jugendsportlerehrung Heidelberg“ - Triathlet Nick Ziegler, Schwimmerin Zoe Vogelmann und U15-Basketballer des USC Heidelberg sind die „Sportler des Jahres“

Sie sind Kreis-, Bezirks- und Landesmeister, deutsche Titelträger und sogar international erfolgreich:Rund 180 Nachwuchssportlerinnen und -sportler sind am Freitagabend, 4. Mai 2018, für ihre hervorragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt worden.Bei der Jugendsportlerehrung von Stadt und Sportkreis Heidelberg im Casino der Stadtwerke wurden zudem die Jugendsportlerin, der Jugendsportler und die Jugendmannschaft des Jahres 2017 ausgezeichnet: Eine fachkundige Jury wählte als Preisträger die Schwimmerin Zoe Vogelmann, Triathlet Nick Ziegler (beide SV Nikar Heidelberg) sowie die U15-Basketballer des USC Heidelberg aus.

„Mit viel Einsatz und Energie, Training und Schweiß habt Ihr Großes geleistet. Ihr könnt stolz auf Eure Leistungen und die heutige Auszeichnung sein. Ein großer Dank gebührt auch allen Eltern, Trainern, Betreuern und Vereinen, ohne deren fantastische Unterstützung diese Erfolge nicht möglich wären“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, der die Auszeichnungen gemeinsam mit Gerhard Schäfer, Vorsitzender des Sportkreises, und Gert Bartmann, Leiter des Amtes für Sport und Gesundheitsförderung, überreichte. 

Triathlet Nick Ziegler gewann den Titel bei den männlichen Jugendlichen: Im Jahr 2017 wurde er in der A-Jugend über die Sprintdistanz deutscher Meister und Gesamtsieger im Deutschland-Cup.In Holten in den Niederlanden nahm er am Europacup teil. Zweiter wurde Turner Eliah Beckenbach: Der Sportler von der KTG Heidelberg ist in der Altersklasse 13/14 (Jahrgang 2003) deutscher Meister am Boden und gewann Silber an den Ringen. Auf den dritten Platz setzte die Jury den Vorjahreszweiten Paul Schüle (Jahrgang 1997): Der Ringer vom AC Germania Ziegelhausen wurde in der Gewichtsklasse 120 Kilogramm deutscher Juniorenmeister im griechisch-römischen Stil.

Schwimmerin Zoe Vogelmann durfte sich über den Titel als Jugendsportlerin des Jahres 2017 freuen: Die Sportlerin vom SV Nikar wurde deutsche Meisterinüber 50 Meter Brust und 200 Meter Lagen. Über 100 und 200 Meter Brust wurde sie jeweils Zweite.Auf dem zweiten Platz bei den Sportlerinnen landete Ruderin Lisa Gutfleisch. Die Sportlerin vom Heidelberger Ruderclub wurde im Einer bei den Juniorinnen deutsche Meisterin und Sechste bei der Weltmeisterschaft. Im Doppelvierer gewann sie Silber bei der Europameisterschaft. Dritte wurde Annika Klappeneckervom GSV Heidelberg: Die Gehörlosensportlerin ist siebenfache deutsche Meisterin im Schwimmen bei den Schülerinnen und in der Jugend. 

Als beste Mannschaft des Jahres wurde die weibliche U15 des USC Heidelberg ausgezeichnet: Das Basketballteam war besonders im Jahr 2017 sehr erfolgreich und wurde deutscher, süddeutscher und südwestdeutscher Vizemeister.In Baden-Württemberg und Baden feierten die Korbwerferinnen jeweils den Titel. Zweiter bei der Sportlerwahl wurde die gemeinsame U14-Rugbymannschaft vom TSV Handschuhsheim und dem SCNeuenheim, die deutscher Vizemeister in der 15er-Variante wurde.Auf den dritten Platz kam mit der RG Heidelberg ebenfalls ein Rugby-Team: Die U18 der RGH wurde deutscher Meister in der 7er-Variante.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch zwei sehr interessante Aufführungen: Zunächst präsentierte der Verein Ken Zen Kan Heidelberg seine Sportart Kendo, eine traditionelle japanische Kampfsportart. Danach zeigte eine Kindergruppe der Cheerleader-Abteilung des Heidelberger TV zu welchen akrobatischen Leistungen sie in der Lage ist.