Sie sind hier: Über uns > Sportkreis-Nachrichten > 

Der Sportkreis Heidelberg trauert um Hannelore Antoni

Der Sportkreis Heidelberg trauert um Hannelore Antoni, die uns nach schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verlassen hat und in unseren Reihen eine große und schmerzliche Lücke hinterlässt. Mit ihrem Tod verlieren wir eine kompetente, hilfsbereite und verlässliche Freundin, deren Herzenswärme, Bescheidenheit und Liebenswürdigkeit unser Leben reicher machte. Der Satz: „Sport war ihr Leben“ ist für Hannelore zutreffend. Sie hat das sportliche Geschehen in „ihrem Verein“, der TSG, in ganz Wiesloch und weit darüber hinaus entscheidend mitgeprägt. Das belegen auch die zahlreichen Ehrungen: Dazu zählen z.B. die goldene Ehrennadel des Badischen Sportbundes, die goldene Verdienstplakette des Deutschen Turnerbundes, der Ehrenbrief, die Ehrennadel und die goldene Verdienstnadel des Badischen Turnerbundes sowie die Gauehrennadel des Turngau Heidelberg.

H&B Pressebild Pfeifer

1954 ist sie in die TSG Wiesloch eingetreten, hat einerseits aktiv Sport betrieben und sich zum anderen auch als Übungsleiterin und Vorstandsmitglied engagiert. Sie war Vorsitzende von 1997 bis 2007 und zuvor Stellvertreterin des Vorsitzenden und Leiterin des Turn- und Sportausschusses von  1987 bis 1997. Daneben war sie Übungsleiterin mit Trainerlizenz in den Abteilungen Frauengymnastik, „Rücken fit“ und in der „Sie und Er-Gruppe“, die aus der Kooperation mit der „Bürgernahen Gesundheitsvorsorge“ durch Dr. Bergdolt  entstanden war.

Prävention und Gesundheit waren ihr seit jeher wichtige Themen, weshalb sie auch Trainerlizenzen für Präventionssport und Sport nach Schlaganfall erworben hat. Erst vor dreieinhalb Jahren hat Hannelore Antoni die neue Gruppe  „Sport mit türkischen Frauen“ in der TSG Wiesloch gegründet und auch als Übungsleiterin begleitet. Hannelore Antoni war seit 2003 Ehrenmitglied der TSG Wiesloch, 2007 wurde sie zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Auch im Rhein-Neckar-Kreis und beim Badischen Sportschützenverband waren ihre Fachkenntnisse und ihr Organisationstalent im Bereich Sport sehr gefragt und sie leistete hier Vorbildliches.

Von 2005 – 2013 war sie stellvertretende Vorsitzende im Turngau Heidelberg und in diversen Arbeitskreisen aktiv tätig.

12 Jahre war sie als Vorstandsmitglied Ressortleiterin für Senioren und Gesundheitssport beim Sportkreis Heidelberg. Auch wurde ihre Mitarbeit als Mitglied im Sportausschuss des Rhein-Neckar Kreises und Mitglied im Schlaganfall-Netzwerk der Stadt Heidelberg sehr geschätzt.

Über 25 Jahre war Hannelore Antoni zum Wohle des Badischen Sportschützenverbandes mit den über 200 Mitgliedsvereinen und 30.000 Mitgliedern in der Geschäftsstelle Leimen aktiv und mit überaus großem Einsatz tätig.

Wir verlieren mit Hannelore Antoni einen absolut zuverlässigen und einfühlsamen Menschen. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie.