Sie sind hier: Über uns > Sportkreis-Nachrichten > 

„Sporteln am Sonntag“ - über 300 Besucher waren aktiv dabei

Das vom Sportkreis Heidelberg entwickelte Konzept „Sporteln am Sonntag“ soll Erwachsene und Kinder auch in der kälteren Jahreszeit zum gemeinsamen Sport treiben animieren. Am 12. November fand die Veranstaltung zum dritten Mal in diesem Jahr statt. Austragungsort war dieses Mal die Eichendorff-Sporthalle in Heidelberg-Rohrbach. Dabei stellte sich der Turnerbund Rohrbach unter der Leitung von Michael Kraft mit seinem breiten Sportangebot vor.

Das Programm war in halbstündige Abschnitte gegliedert, in denen jeweils eine neue Sportart vorgestellt und zusammen ausprobiert wurde. „Wir hatten eine große Trampolinbahn (Air-Track) für Parkour,  Erlebnisturnen, Tischtennis, Pedalo fahren, Volleyball, Rugby, Badminton, und Softballtennis im Angebot“, erklärte Malin Müller, die von Seiten des Sportkreises Heidelberg als FSJ-lerin für die Organisation des Events mitverantwortlich war. Auch für die kleineren Gäste mangelte es nicht an Programm. So wurde eine große Schwungtuchaktion veranstaltet und ein anschließendes „Bälle sammeln“ gespielt, bei dem sich die Kinder spielerisch messen konnten. Betreut wurden die Sportstationen von den Übungsleitern der TB Rohrbach und den Helfern des Sportkreises. Während des ganzen Nachmittags waren außerdem zahlreiche sportliche Mitmachstationen im Foyer und der Halle aufgebaut. Durch die Unterstützung der Firma adViva konnten die Besucher auch die Erfahrung machen, mit einem Rollstuhl einen Parcour zu meistern.

Trotz des schlechten Wetters verbrachten knapp 300 Besucher in der Halle einen Nachmittag mit viel Spiel, Spaß und Sport.

„Sporteln am Sonntag“ wird in dieser Wintersaison noch zweimal stattfinden – am 28.01.2018 in Kooperation mit dem HTV und am 25.02.2018 mit der TSG Rohrbach.