Sie sind hier: Über uns > Sportkreis-Nachrichten > 

Sportregion Rhein-Neckar spendet für die WELTLIGA

V. l.: Marc Frick (FG Rohrbach), Uwe Hollmichel (SG Kirchheim), Gerhard Schäfer (Sportregion Rhein-Neckar e.V.), Otmar Schork (OTS Sportmarketing) und Eva Wirth-Kunkel (Alisa-Sport e.V.) bei der Scheckübergabe im Dietmar-Hopp-Stadion. Foto: Sportregion Rhein-Neckar e.V.“

Der Verein Sportregion Rhein-Neckar spendet jeweils 500 Euro als Erlös aus den Fußballturnieren um den B-Junioren MetropolCup und den SAP Frauen-MetropolCup an ALISA-Sport e.V. und die WELTLIGA.

 Im vergangenen Winter wurden die beiden Turniere in Worms und Rauenberg in der Halle ausgetragen, die Übergabe der Spenden erfolgte jetzt auf dem grünen Rasen zu Beginn des Bundesligaspiels der Hoffenheimer Frauen gegen den VfL Wolfsburg. Im Dietmar-Hopp-Stadion überreichten Gerhard Schäfer (Schatzmeister Sportregion Rhein-Neckar e.V.) und Stephanie Wirth (Geschäftsführerin Sportregion Rhein-Neckar e.V.) zusammen mit Otmar Schork (Organisator der Turniere), die beiden Schecks im Wert von jeweils 500 Euro.

Über die Spende freuen sich die Kinder des Vereins ALISA-Sport e.V. aus Worms ebenso wie die Leiterin der Geschäftsstelle Eva Wirth-Kunkel. Unter dem Motto „ALISA bewegt” werden durch eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten, nicht nur die Muskeln sondern auch die Sozialkompetenzen der Kinder und Jugendlichen gestärkt. Der zweite Scheck geht an die „Weltliga“, einem zentralen Baustein des Heidelberger Integrationsprojekts „Sport für Vielfalt“. Bei der „Weltliga“ treten Flüchtlinge und Heidelberger Bürger in acht gemischten Teams in einen sportlichen Wettstreit. 

Inzwischen sind der B-Junioren MetropolCup in Worms und der SAP Frauen-MetropolCup in Rauenberg zu einer Tradition in der Sportregion Rhein-Neckar geworden. Nächstes Jahr finden die beiden Turniere vom 16.-17.01.2016 bzw. vom 22.-24.01.2016 statt.