Info-Veranstaltung des Sportkreises Heidelberg zu den Themen Datenschutz und Zuschussmöglichkeiten

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie Zuschüsse waren Themen beim Verein-Seminar, das der Sportkreis Heidelberg am 12.11.2018 im Olympiastützpunkt durchgeführt hat. Rechtsanwalt Norbert Sauer informierte im ersten Teil der Veranstaltung die über 60 Vereinsvertreter zu den wichtigsten Punkten, die im Rahmen der DSGVO von den Vereinen beachtet werden sollten. Vom Aufnahmeantrag bis zum Spielerpass sollte der Vorstand, der letztlich für Verstöße zur Haftung herangezogen werden kann, Sorge dafür tragen, dass mit Daten sorgsam, sparsam und verantwortungsvoll umgegangen wird. Der Fachmann beruhigte aber auch die Führungskräfte. Bisher gab es keine juristischen Schritte gegen Vereine in Bezug auf die DSGVO. Wichtig sei aber, dass die Prozesse begonnen werden. Herr Sauer betonte aber auch, dass der sensible Umgang mit Daten Sinn macht und das Bewusstsein für die Datensicherheit dadurch sicherlich auch steigen wird. Im zweiten Teil des Seminars wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt: Vereine aus dem Stadtgebiet Heidelberg und Vereine aus dem Rhein-Neckar-Kreis bekamen getrennt Informationen zu Zuschüssen, da sich die Fördermöglichkeiten deutlich je nach Sitz des Vereins unterscheiden. Das Heidelberger Sportförderungsprogramm setzt Maßstäbe in der Sportförderung, wobei „manche Vereine sicherlich noch nicht alles abgerufen haben“, so der Sportkreisvorsitzende Gerhard Schäfer, der durch die Veranstaltung moderierte. Ralph Fülop stellte die Fördermöglichkeiten in Heidelberg vor, Klaus Bähr und Ulla Seichter brachten die Rhein-Neckar-Kreis Vereine auf den neuesten Stand der Zuschussmöglichkeiten. Die Präsentationen und Infoblätter finden sich zum Download auf der Sportkreis Webseite.