Internationaler Austausch - 35 Kinder aus Mauritius zu Gast bei der SG Heidelberg-Kirchheim

Ein Traum ist wahr geworden! Nach drei Jahren intensiver Zusammenarbeit gelang es dem Vorsitzenden der SG Heidelberg-Kirchheim Uwe Hollmichel und seinem Jugendkoordinator Philip Rohnacher, vielen Kindern aus Mauritius einen Traum zu erfüllen.

Im Rahmen eines internationalen Fußballturniers für U13 und U14 Mannschaften hatte die SG Heidelberg-Kirchheim in Zusammenarbeit mit „Anpfiff ins Leben“ 35 Kinder aus Mauritius, einer kleinen Insel im indischen Ozean eingeladen.  Neben dem Turnier absolvierten die Jungs ein tolles zehntägiges Besuchsprogramm, das sie auch zu den Fußballstars der TSG Hoffenheim, zum Fußballgolf, der Sprungbude, zum Klettern beim Deutschen Alpenverein und vielem mehr führte.

Der Besuch der exotischen Gäste wurde dank vieler Spender in Mauritius und in Deutschland ermöglicht. Viele der Kinder leben dort in sehr armen Verhältnissen. Der SG Heidelberg-Kirchheim war es eine Herzensangelegenheit die Jungs einmal nach Deutschland zu holen. Strahlende Augen beim Empfang auf dem Frankfurter Flughafen nach 16 Stunden Reisezeit und feuchte Augen beim Abschied bei Gästen und Gastgebern. 

Der Verein Moka Rangers Sportclub ist vor drei Jahren eine strategische Partnerschaft eingegangen und versucht mit Unterstützung der SG Heidelberg-Kirchheim Jugendfußball auf der Insel attraktiv zu machen um damit viele Kinder vor den Gefahren der Straße zu schützen. Bislang gab es drei gegenseitige Besuche bei denen Trainer und Koordinatoren in einem „Coach the Coach“ Programm ausgebildet und Material aus privaten Spenden zur Verfügung gestellt wurde. Langfristig ist auch geplant, die Betreuung auf die schulischen Herausforderungen der Kinder zu berücksichtigen und sie hierbei zu unterstützen. 

Auf einen Gegenbesuch ihrer neuen Freunde aus Heidelberg freuen sich Straßenkicker. Der soll im Herbst 2020 ermöglicht werden.

 

BU: „Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Uwe Hollmichel Vorsitzender der SG Heidelberg-Kirchheim freuen sich gemeinsam mit den Jungs der „Moka Rangers“ über ihren Aufenthalt in Heidelberg“

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Uwe Hollmichel Vorsitzender der SG Heidelberg-Kirchheim freuen sich gemeinsam mit den Jungs der „Moka Rangers“ über ihren Aufenthalt in Heidelberg Foto: @achesnais_photography