Das Deutsche Sportabzeichen

Die Fitness-Medaille - Bedingungen

Der Mensch fühlt sich wohl, wenn sein Körper wohlauf ist. Fit sein, dieser Zustand kommt nicht von alleine. Da muss man etwas dafür tun.

Seit 2013 gibt es für das Deutsche Sportabzeichen neue Bedingungen. Der Leistungskatalog des Fitnessordens wurde grundlegend überarbeitet und modernisiert. Nach dem ersten Erfahrungsjahr haben „Prüflinge“ und „Prüfer“ in den meisten Fällen positiv darauf reagiert. Für manche sind es auch neue Herausforderungen, weil nun bei jedem Erwerb des Sportabzeichens um Gold, Silber oder Bronze „gekämpft“ werden kann.

Die alte Praxis, nach 5, 10, 15, 20, 25-maligen Erfüllen dieser Bedingungen ausgezeichnet zu werden, gilt weiterhin. Einige haben es schon 50 Mal und mehr geschafft!

 

Am besten wäre es, einmal im Jahr das Deutsche Sportabzeichen machen und sich vorher gezielt auf die fünf Übungen vorzubereiten. Einmal in der Woche trainieren ist schon gut, zweimal 45 bis 60 Minuten wäre besser.

Rufen Sie doch mal den Leiter eines Sportabzeichen-Treffs in Ihrer Nähe an. Er kann Ihnen sagen, wo die Vorbereitungen stattfinden.

Es wäre sehr schön, wenn noch mehr Kinder und Jugendliche, aber auch Familien und Senioren erkennen, dass das Sportabzeichen eine gute Sache für ihre Gesundheit ist.

Gutes Gelingen wünschen

Gerhard Schäfer, Sportkreis-Vorsitzender und Marion Brasse, Sportabzeichen-Beaufttragte

 

News: Vereinsservice

Es geht wieder los.... Mit Einschränkungen, aber die Abnahme ist wieder möglich!
Weiterlesen 

Ansprechpartnerinnen

Petra Bentner

Sportabzeichen Geschäftsstelle
Erreichbarkeit:
Mi 14:30-18 Uhr, bzw. nach Vereinbarung
06221 43205-10

Marion Brasse

Ressortleiterin Sportabzeichen
06222-661012